Finanzierung - Familien Weltreise

Unsere Reise - Wie haben wir das Finanziell gemacht?

Die meist gestellte Frage vor und auch während unserer Reise war:
„Wie??? Geht ihr mit Leni auf Reisen?" Spaß beiseite, dass war tatsächlich die erste und häufigste Frage, gefolgt von:

"Wie macht ihr das Finanziell?"

Wie habt ihr eure Weltreise finanziert? Wie hoch sind die Kosten einer Langzeitreise? Wie starte ich die Planung meiner Weltreise?
All diese Frage wollen wir Dir in diesem Blogbeitrag in 7 Schritten erläutern.
Gleichzeitig zeigen wir Dir die Ausgaben vor Reisebeginn was auf Dich zukommen kann.
Als wir den Entschluss gefasst hatten, auf Reise zu gehen, alles zu Verkaufen, Jobs und Wohnung kündigen und die Weite Welt zu bereisen, wollten wir wissen wie andere Familien diesen Schritt geschafft haben. 
Tagelang habe ich im Internet recherchiert und bin auf wenig offene Beiträge gestoßen.
Deshalb haben wir beschlossen, mehr Transparenz zu schaffen und wollen unsere Kosten offen auf den Tisch legen.

Anzeige

1. Bestandsaufnahme:

Im ersten Schritt, schafft man sich einen Überblick der aktuellen monatlichen Ein- und Ausgaben. Schnell haben wir „Haben-Wollen-Käufe“ komplett eingestellt. Uns über unsere Versicherungen und deren Kündigungsfristen erkundigt - bei zwei Versicherungen war ich zu langsam und musste diese noch bis Ende 2017 zahlen. Das sind unnötige Ausgabe auf einer Langzeitreise.
Alle Abo´s sofort kündigen. Die Situation mit dem Auto durchsprechen und deutlich bewusster Leben.

2. Wohnungseinrichtung verkaufen:

Circa ein halbes Jahr bevor die Reise losging, haben wir mit dem Verkauf unsere Wohnungseinrichtung begonnen.
Von Möbeln, Lampen, Fernseher und Deko haben wir alles abfotografiert und über eBay Kleinanzeigen, unsere Facebook Seite und Spock Online verkauft. 

3. Flohmarkt / Laden verkäufe :

Als weiteren Verkaufskanal haben wir auch an Flohmärkte gedacht. Da das meist mit einiges an Aufwand verbunden ist und wir nicht unbedingt die große Flohmarkt Erfarhung haben, haben wir uns für eine ähnliche Lösung entschieden.
Ein „Flohmarkt Laden“ den es hier in Augsburg gibt war unsere Rettung.
Hier konnten wir uns für 10€ / Woche ein (oder mehrerer) Regal/e mieten, die Artikel selbstständig mit Preisen auszeichnen und hatten keine Arbeit mehr damit. Eine super Sache, wie ich finde, denn der ganze kleine Mist der sich so ansammelt hat immerhin noch 700 Euro Gewinn gebracht. 

Vorteil: Kein frühes Aufstehen um noch einen guten Platz am Flohmarkt zu bekommen, kein Handeln, jederzeit die Regale verändern (Artikel raus, Neue rein) Die Artikel und du selbst bist im Trockenen, Keine Provision. Ich verlinke Dir mal die Internetseite dazu, vielleicht gibt es in Deiner Stadt ebenfalls einen solchen Laden. www.diversesshop.de

4. Verkauf unserer Kleidung:

Unsere Klamotten habe ich hauptsächlich über www.momox-fashion.de verkauft. Ein An- und Verkaufsportal. Hier bietest du im Vorfeld deine Kleidung an und erhält eine direkte Preiszusage, bist du damit einverstanden, leg es in den Warenkorb. Jetzt nur noch verpacken und das kostenfreie Versandetikett direkt an Momox drucken und ab zu Post. Echt super.

5. Steuerrückerstattung:

In den letzten Jahren haben wir beide die Steuererklärung sehr vernachlässigt. Zusätzlich haben wir 2016 geheiratet und haben im gleichen Zug die letzten Jahre nachgeholt. Das hat uns doch noch eine tolle Summe in unsere Reisekasse gespült (Einnahmen ca. 6.000 €).

6. Hausflohmarkt:

Für alles was wir über ebay Kleinanzeigen, Momox, Diverses, und Spock nicht verkaufen konnten, haben wir noch einen Hausflohmarkt veranstaltet.
Hierzu haben wir natürlich sehr viel Kleinzeug und einige Tupperware Artikel schön aufgebaut und dann über die Social Medias unsere Freunde und Bekannte zum shoppen eingeladen. Unser Flohmarkt zu Hause hat nochmal ca. 300 €  Einnahmen gebracht.

7. Erspartes Geld:

Zunächst möchten wir erwähnen dass jeder Cent auf unserem Reisekonto  von uns und unseren Verkäufen kommt.
Wir haben keine Sponsoren oder reiche Eltern. ;-)
In der Vergangenheit haben wir schon eine größere Summe von 20.000€  gespart und wollten diese eventuell in ein Eigenheim investieren.
Allerdings erschien uns bei den derzeitigen Immobilien Preisen der Kauf einer Eigentumswohnung oder eines kleinen Hauses nicht sehr sinnvoll.
Und dann kam alles anders und ich bin unendlich glücklich keine passende Immobilie gefunden zu haben. Alles hat seinen Sinn im Leben auch wenn man dies im ersten Moment nicht erkennt.

Anzeige

Wie am besten verkaufen bei einer Wohnungsauflösung:

Wer schon mal eine Wohnung oder ein Haus komplett aufgelöst hat und soviel wie möglich irgendwie verkaufen musste, der weiß wie anstrengend das sein kann. Da wir bei den Vorbereitungen zu unserer Langzeitreise unser Auto verkauft haben, unsere Wohnung gekündigt haben und sonst auch unser Hab und Gut veräußert haben, wollen wir dir viel Zeit und Nerven ersparen und unsere Erfahrungen weitergeben.

  • eBay Kleinanzeigen lief super, klar man hat viele Termine zur Besichtigung/Abholung und auch manchmal nerviges Handeln, aber man erreicht viele mögliche Kaufinteressenten.
  • Freunde haben uns viel über Facebook abgenommen.
  • Spock war mir schnell zu nervig. Ständig wurden mir unverschämte Preise angeboten und habe ich nicht schnell genug reagiert, waren die Leute einfach nur unfreundlich.
  • Der Flohmarkt-Laden war für mich eine super Lösung um Kleinzeug mit relativ wenig Aufwand loszubekommen.

Unsere Ausgaben bei der Reisevorbereitung:

Zu einer anständigen Reisevorbereitung, egal ob Urlaubsreise oder Weltreise, gehören immer auch Anschaffungen.
Vom technischen Equipment bis zu den Flugtickets und Visaanträgen muss einiges vor Reise beginn gebucht, beschafft und beantragt werden.
Diese Kosten hatten wir vor dem Start unserer Familienreise.

  • LANGZEIT - AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG:
    Bei der Auslandskrankenversicherung haben wir uns für die von STA Travel entschieden. Wir haben diese von einer Weltreisefamilie empfohlen bekommen. Die klare Übersicht der monatlichen Kosten und Leistung dieser Versicherung hat uns zudem überzeugt. Habt ihr hierzu genauer Fragen, kontaktiert uns bitte. Kosten für eine 18 Monate Reise - Versicherung. Diese Kosten beinhalten einen Versicherungsschutz für die ganze Familie.
    (Kosten 1962 € für 18 Monate Versicherungsschutz für die gesamte Familie)

  • FLÜGE:
    Im November 2016 haben wir bereits die Flüge von München nach Bangkok und den Weiterflug von Bangkok nach Bali mit Thai Airways gebucht. Hierfür haben wir die Preise über Skyscanner einige Wochen beobachtet und dann auch über dieses Portal unsere Flugtickets gekauft.
    Der Flugpreis für uns als Familie One-Way lag bei insgesamt 1328 €.

  • VISUM:
    Da wir uns entschieden haben länger als 30 Tage in Thailand zu bleiben, mussten wir im Vorfeld ein Touristen Visum für uns beantragen. Zum Zeitpunkt unserer Reise war dieses Thailand Visa allerdings kostenfrei.

    Für Bali haben ebenfalls von Deutschland aus ein Touristen Visum (60 Tage + 4x vor Ort verlängerbar) beantrag. Hierfür haben wir 135 € für 3 Personen bezahlt. Auf Bali haben wir für unsere Visaverlängerung eine Visa Agentur beauftragt. Hierzu werden auch noch einen Artikel schreiben

  • REISE - AUSSTATTUNG:
    Natürlich haben wir uns mit ordentlicher Elektronik ausgestattet um auf Reisen zu Arbeiten. 
    Hier siehst Du einen Teil unserer Reisepackliste und kommst durch die Link´s zu dem Amazonangebot um Dir den Artikel anzuschauen.

    Wusstest Du? Wenn Du Interesse an einem Artikel hast, kannst du diesen direkt in deinen Warenkorb legen und bestellen, wir erhalten für deine Bestellung eine kleine Provision von Amazon. Du hast überhaupt keine Nachteile oder Mehrkosten!

Ausschnitt aus unserer Reisepackliste:

Kurze Kostenaufstellung:

Übersicht

Haben

Ausgaben

Sonstiges

Erspartes20.000 €  
Steuererklärung6.000 €  
Räumungsverkauf9.000 €  
Auslandskrankenversicherung 1.962 € 
Flüge 1.328 € 
Elektronisches Equipment 4.000 € 
Visa für Bali 135 € 
Webseite 1.000 € 
    
 35.000 € 8.425 € 
Startgeld für unsere Reise  26.575 €
    
Anzeige

So das war mal ein Einblick in unsere Reisekasse. Da die Themen Reisekosten, Reisfinanzierung, Reiseplanung , uvm. sehr umfangreich sind werden wir bestimmt noch den ein oder anderen Beitrag schreiben und hier nochmal etwas in die Tiefe gehen. Aber nicht nur die Reisekosten , sonder auch die richtige Reisepackliste ist ein wichtiger Faktor bei der Vorbereitung einer Weltreise als Familie. Hierzu können wir dir unseren Artikel Reisepackliste für Kinder empfehlen.
Wenn Du noch Fragen hast, stelle sie uns in den Kommentaren oder direkt per Mail. Gerne sind wir Dir bei Deiner Reiseplanung behilflich.

Liebe Grüße
Sabrina