Reisebericht - Koh Tao mit Kindern

John -Suwan Viewpoint auf Koh Tao.

Weshalb wir auf Koh Tao waren.

Da wir bereits auf Koh Samui und Koh Phangan waren, fehlte uns die Dritte der bekannten Inseln im Golf von Thailand noch, Koh Tao! Während unserer letzten Thailand Reise, haben wir zwar einige Monate in Thailand verbracht. Nur hat es nie geklappt Koh Tao zu besuchen. Nun haben wir es endlich geschafft und waren zusammen mit unseren Freunden von Weltsprung 3 Tage auf der kleinen Insel im Golf von Thailand.
 

Die Anreise nach Koh Tao.

Es gibt einige Möglichkeiten nach Koh Tao zu reisen. Da wir mit Kindern reisen und bereits auf der Nachbarinsel Koh Phangan waren, haben wir die günstigste Fähre von Koh Phangan genommen. Hierzu haben wir am Hafen in Koh Phangan die Tickets für die Seatran Fähre für 350.- Baht /p.P besorgt um gemütlich ca. 1,5 Stunden nach Koh Tao zu schippern. Kinder bis 5 Jahre sind kostenfrei. Für älter Kinder muss man ca. 250.- Baht bezahlen. Ein kleiner Tipp, hol dir die Tickets für die Kinder direkt am Pier, da diese sonst 300.- Baht statt 250.- Baht kosten.

Die Überfahrt war wirklich sehr entspannt, ausser das es wegen der Klimaanlagen sehr sehr kalt war. An Deck konnten wir uns wieder aufwärmen. Es gab auch einen kleinen Boardservice mit Snacks und Getränke. Das war natürlich super für die Kinder.

Anzeige

Unser Hotel auf Koh Tao.

Wie vor jedem Thailand Urlaub muss man sich bei der Auswahl des Hotels etwas Zeit nehmen. Um das für uns passende zu finden habe ich stundenlang die Angebote der Hotels auf Koh Tao durchforstet. Am Ende haben wir uns für das Dusit Buncha Resort welches direkt vor dem beliebten Ausflugsziel "Koh Nang Yuan" liegt. Das Hotel haben wir über Booking.com gebucht. 

Direkt am Hafen wurden wir vom Hotel Shuttle Service abgeholt. Für die Kinder ging ein lang ersehnter Traum in Erfüllung, denn der Shuttle zum Hotel war ein Pick Up. Auf der Ladefläche ging es also Berg auf- Berg ab. Was für ein Spaß!
Die Männer besorgten derweil bei einem Rollerverleih für die kommenden 3 Tage einen Roller. 150 Baht/Tag.

Das Dusit Buncha Resort liegt, wie die meisten Hotels, direkt am Berg. Das bedeutet für die nächsten Tage viele Treppen steigen. Wir wählten ein Zimmer mit Pool- und Meerblick. Einfach herrlich. Es gibt dort auch tolle Bungalows und größere Familienzimmer. Der Ausblick beim Frühstück auf die Koh Nang Yuan-Inseln, die zum Greifen nah waren, war sehr besonders. Zusätzlich wird ein Hoteleigener Shuttle, der mehrmals täglich zum Sairee Strand fährt, angeboten. Der Pool hatte auch ein Kinderbecken, somit konnte Leni auch mal ohne uns und Schwimmhilfe ins Wasser. Für das Zimmer zahlten wir 38 Euro/ Nacht inkl Frühstück. Da auf Koh Tao Hotels relativ teuer sind, waren wir sehr froh diese Angebot gefunden zu haben.
Dusi Buncha Resort auf Koh Tao. Wundervoller Ausblick vom Zimmer auf Pool und Meer.

Was kann man machen auf Koh Tao?

Wie den meisten bekannt sein dürfte, ist Koh Tao ein weltweit beliebter Tauch und Schnorchel Spot. Da wir keine Taucher oder Schnorchler sind, wollten wir während unserer 3 Tage Aufenhalt die Insel erkunden und haben festgestellt, es gibt neben dem Tauchen und Schnorcheln noch viele Orte auf der Insel zu entdecken.

Tagesausflug in den Süden der Insel.

Einer dieser Spots ist der John Suwan View Point im Süden von Koh Tao gelegen. Wir waren etwas überrascht, das wir vom Norden in den Süden der Insel gerade mal 15 Minuten mit dem Roller brauchten. Als Erwachsener muss man 100 Baht Eintritt bezahlen, da dieser Areal wohl in Privatbesitz ist. Für Kinder ist der Eintritt frei. Für den Aufstieg benötigt man ca 20 Minuten, allerdings ist es ratsam feste Schuhe anzuziehen. Der Weg ist  auch mit einem kleinen Kind recht gut machbar, wobei wir an einigen Stellen Leni tragen mussten. Die Aussicht lohnt sich auf jeden Fall.

Sabrina am John-Suwan Viewpoint auf Koh Tao. Wundervolle aussicht auf die Insel und das Meer.
Nachdem wir zahlreiche Bilder für unser Familienalbum und Instagram gemacht haben, sind wir auf dem Weg nach unten nochmal richtg ins Schwitzen gekommen. Unten angekommen, haben wir uns dann am schönen Freedom Beach abgekühlt. Die kleine Bucht ist für das Baden mit Kindern gut geeignet. Das Meer ist relativ ruhig mit wenig Wellen und man kann ziehmlich weit reinlaufen. Am Strand gibt es kleine Büsche und Palmen die Schatten spenden. Wer sich Stärken will kann an sich in das Restaurant direkt am Meer setzten und das Leben genießen.
Freedom Beach auf Koh Tao, ein Badestrand für Familien.
Wir hatten also einen super Tag und waren abends dementsprechend hungrig. Daher sind wir abends dann durch die kleinen Gassen am Sairee Beach geschlendert. Auch auf Koh Tao gibt es eine kleine nette Meile an der sich Restaurants und Shops aneinader reihen. Hier ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei und es gibt immer etwas zu entdecke. So wie diesen gemütlichen Inselbewohner.
Man sollte sich nicht zuviel Stress machen im Leben. Dieser kleine Inselbewohner beherzigt das täglich in den Gassen am Sairee Beach auf Koh Tao.
Selbst die Hunde einen Job auf Koh Tao ;-)

Tagesausflug in den Osten Koh Tao´s.

Am zweiten Tag sind wir in den Osten der Insel gefahren. Unser Ziel, der Ao Tanote Beach. Das Meer ist hier etwas rauher und zum Baden für die Kinder nicht besonders geeignet. So zogen wir weiter an den Haad Tien Beach. Dieser ist allerdings nur durch das gleichnamige Resort begehbar. Auch hier mussten wie 100 Baht/p.P bezahlen, Kinder sind frei. Es lohnte sich auf jeden Fall. Durch das türkisfarbige Wasser und den feinen Sandstrand fühlt man sich wie in der Karibik. Das Restaurant im Hotel hatte seinen Preis. Wenn man am Strand ein paar Meter weiter geht, findet man eine kleine Strandhütte mit moderaten Preisen. Auch hier konnten wir, wie am Tag davor am Freedom Beach, das Meer genießen. Auch der Haad Tien Beach ist für Familien mit Kindern jeden Alters bestens geeignet.
Der Ao Tanote Beach auf Koh Tao. Hier gibt es einige Tauchschulen, leider ist das Meer etwas rauh, daher ist dieser Strand für Familien nicht die beste Wahl auf der Insel.
Am Haad Tien Beach fühlt man sich fast wie in der Karibik. Das türkises Meer und der feinste Sandstrand sind optimal für einen entspannten Beach Tag.
Wie an unserem ersten Tag auf Koh Tao, waren wir abends wieder thailändisch Essen. Hier fanden wir das Krua Thai mit seiner Auswahl und den Preisen für uns sehr ansprechend. Man findet es direkt neben einem Seven Eleven Supermarkt. Hier gab es auch einen kleinen Markt mit Obstständen und weiteren lokalen Leckerreien. Für uns also wieder ein schöner Tagesabschluss mit vielen neuen Eindrücken.
 
Wunderschöner Sonnenuntergang auf Koh Tao. Aussicht vom Dusit Buncha Resort.

Die Abreise mit dem Speedboot.

Nach 3 Tagen mit unseren Freunden von Weltsprung auf Koh Tao ging es wieder zurück nach Koh Phangan. Hierfür haben wir auf Grund der Abfahrtzeit das Lomprayah Speedboot gewählt. Die Überfahrt ( Dauer ca. 1 Std. ) war wirklich schrecklich. Als ich die Spucktüten im Sitz vor mir liegen sah, war mir klar, dass das kein Spaß wird. Und das war es wahrlich auch nicht. Der Katamaran fuhr ein beachtliches Tempo und wir wurden trotz relativ ruhigem Seegang ziehmlich durchgeschüttelt. Ca. 30 Minuten nach Abfahrt mussten die ersten sich übergeben. Wir werden künftig versuchen solch eine Bootsfahrt zu vermeiden. Daher können wir dir nur raten bei der Buchung deiner Fähre auf solche Dinge zu achten. Wir haben es nicht getan und waren sehr froh als wir nach 1 Stunde auf Koh Phangan wieder festen Boden unter den Füßen hatten.

Das waren also unsere 3 Tage auf Koh Tao. Die Kinder und wir hatten viel Spaß und können die Insel nur weiterempfehlen. Wenn du also planst Koh Tao zu besuchen und nicht nur zum Tauchen oder Schnorcheln willst, kannst du hier viel erleben. Ich denke du solltest mindestens 3 -  4 Tage für Koh Tao einplanen. Wir werden der Insel auf jeden Fall wieder einen Besuch abstatten und freuen uns über jeden Insider Tipp. Wenn du also schonmal da warst und Restaurants, Hotels oder Spots kennst die wir unbedingt sehen sollten, dann schreib uns doch einen Kommentar!

Liebe Grüße
Sabrina

Das könnte dich auch noch interessieren:

Anzeige